Gesellschaft
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Beruf/EDV
Grundbildung
Grundbildung
junge vhs

 

Leben in Deutschland - Integrationskurse an der vhs Traunreut

Das seit 2005 bestehende Zuwanderungsgesetz beinhaltet die Berechtigung bzw. Verpflichtung zur Teilnahme an einem so genannten Integrationskurs zum Erwerb von fundierten Kenntnissen in der deutschen Sprache. Diese werden in insgesamt 600 Unterrichtsstunden (zuzüglich 60 UE Grundwissen aus den Bereichen deutscher Geschichte, Politik, Gesellschaft und Kultur) vermittelt, sodass die Teilnehmer anschließend die Prüfung zum "Deutschtest für Zuwanderer A2/B1" ablegen können. Die vhs Traunreut e. V. ist zur Durchführung der Integrationskurse vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) offiziell zugelassen.

Der Teilnahmebeitrag für berechtigte bzw. verpflichtete Personen beträgt 1,55 Euro je Unterrichtsstunde (à 45 Minuten) und wird jeweils zu Beginn eines Kursmoduls fällig (ein Kursmodul entspricht 100 UE). Sozialhilfe- oder Arbeitslosengeld II-Empfänger können einen Antrag auf Erlass dieses Eigenbeitrags beim BAMF stellen.

Eine Verpflichtung zur Teilnahme an einem Integrationskurs spricht die zuständige Ausländerbehörde oder die Arbeitsagentur bzw. das Jobcenter aus. Verpflichtet werden grundsätzlich Personen, die nach dem 01.01.2005 zugewandert sind. Die Berechtigung zur Teilnahme an einem Integrationskurs muss beim BAMF beantragt werden.

Das seit 2005 bestehende Zuwanderungsgesetz beinhaltet die Berechtigung bzw. Verpflichtung zur Teilnahme an einem so genannten Integrationskurs zum Erwerb von fundierten Kenntnissen in der deutschen Sprache. Diese werden in insgesamt 600 Unterrichtsstunden (zuzüglich 60 UE Grundwissen aus den Bereichen deutscher Geschichte, Politik, Gesellschaft und Kultur) vermittelt, sodass die Teilnehmer anschließend die Prüfung zum "Deutschtest für Zuwanderer A2/B1" ablegen können.

Die vhs Traunreut e. V. ist zur Durchführung der Integrationskurse vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) offiziell zugelassen. Der Teilnahmebeitrag für berechtigte bzw. verpflichtete Personen beträgt 1,55 Euro je Unterrichtsstunde (à 45 Minuten) und wird jeweils zu Beginn eines Kursmoduls fällig (ein Kursmodul entspricht 100 UE). Sozialhilfe- oder Arbeitslosengeld II-Empfänger können einen Antrag auf Erlass dieses Eigenbeitrags beim BAMF stellen. 

Eine Verpflichtung zur Teilnahme an einem Integrationskurs spricht die zuständige Ausländerbehörde oder die Arbeitsagentur bzw. das Jobcenter aus. Verpflichtet werden grundsätzlich Personen, die nach dem 01.01.2005 zugewandert sind. Die Berechtigung zur Teilnahme an einem Integrationskurs muss beim BAMF beantragt werden. Seit dem 24.10.2015 können nun auch Asylbewerber und Geduldete mit guter Bleibeperspektive unter bestimmten Voraussetzungen vollumfänglich und kostenlos an einem Integrationskurs teilnehmen. Dazu muss unter Vorlage der aktuellen Aufenthaltsgestattung, Duldung oder Aufenthaltserlaubnis ein Antrag an das BAMF gestellt werden. Antragsformulare und weitere Informationen erhalten Sie in der vhs-Geschäftsstelle.

Diese Kurse können selbstverständlich auch ohne Teilnahmeberechtigung oder -verpflichtung besucht werden. In diesem Fall beträgt der Kurspreis 3,10 Euro pro UE, da hier die Förderung seitens des BAMF entfällt. Die Volkshochschule Traunreut e. V. hilft Ihnen gerne bei der Antragstellung und Erledigung sämtlicher Formalitäten - Anmeldungen sind jederzeit möglich, persönlich oder unter Tel. 08669 864814.

 

Hier finden Sie die Termine der einzelnen Kurse und Module:

 

Anmeldungen sind jederzeit möglich:


  Dr. phil. Nina Schierstaedt

  Tel: 08669 864814

  Nina.Schierstaedt@vhs-traunreut.de  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Juli 2017